Weltbild: Investorensuche abgeschlossen

Am Montag haben erfahren die Beschäftigten des insolventen Weltbild-Konzerns erfahren, wie es mit ihrem Unternehmen weitergehen wird...

Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz hat bei einer Betriebsversammlung über das Ergebnis der Verhandlungen mit möglichen Investoren informiert, wie die Gewerkschaft Verdi am Samstagabend auf einem Internetblog mitteilte.

Ebenfalls am Wochenende hatte die "Augsburger Allgemeine" über eine "positive Wendung" berichtet. Ein Finanzinvestor wolle Weltbild komplett übernehmen, also den Verlag und seine über 160 Buchhandlungen, berichtete das Blatt unter Berufung auf "gut unterrichtete Kreise". Die Spur führe nach München. Für den Bericht gab es keine Bestätigung.

Weltbild gehört noch der katholischen Kirche. Im Januar hatte die Geschäftsleitung bei den Eigentümern überraschend einen massiv erhöhten zusätzlichen Finanzierungsbedarf angemeldet. Daraufhin leiteten die Gesellschafter den Ausstieg aus dem Unternehmen ein. Zugleich kündigten sie an, mit einem hohen zweistelligen Millionenbetrag soziale Härten unter den Mitarbeitern abfedern zu wollen. Der Konzern hatte zu diesem Zeitpunkt mehr als 6.300 Mitarbeiter. Nach der Sanierung werden es noch etwa 2.200 sein.  (KNA)

© KNA    

Weitere Artikel

Die Geheimnisse um Fatima

Alles beginnt am 13. Mai 1917 nahe des kleinen portugisischen Ortes Fatima. Drei Hirtenkinder weiden ihr Vieh als ihnen die Gottesmutter Maria erscheint und sie anweist, den Rosenkranz für den Frieden der Welt zu beten. Sechs Monate lang soll sie danach immer am 13. eines Monats erschienen sein.

Johannes XXIII. - "Priesterchen, Priesterchen!"

"Priesterchen, Priesterchen!" Angelo Guiseppe Roncalli war Ministrant bei einer Beerdigung, als ihn seine Freunde mit diesen Worten provoziert haben sollen. Der Sechsjährige sei darüber dermaßen erzürnt gewesen, dass er heftig mit dem Weihrauchfass schwenkte und einen der "Übeltäter" am Kopf traf...

Putins Deal mit Schalke 04

Der FC Schalke 04 wird die Einladung Wladimir Putins nach Moskau vorerst nicht annehmen. Damit reagiert der Revierklub wohl auch auf die vernichtenden Reaktionen deutscher Politiker und Medien, die den Gelsenkirchenern Naivität und mangelndes Fingerspitzengefühl angesichts Russlands Verhalten in der Krim-Krise vorwerfen. Es ist die richtige Entscheidung – die Wurzel allen Übels bleibt jedoch bestehen...

Johannes Paul II. - Heiliger in Ausbildung

Im Rückblick mag mancher vielleicht meinen, dass sich eine Heiligsprechung von Karol Wojtyla schon im frühen Erwachsenenalter abgezeichnet hat. Während des Studiums hatten sich Kommilitonen über die große Frömmigkeit und den Ernst Karols lustig gemacht. Eines Tages klebte dann ein Zettel an seinem Pult mit den Worten "Heiliger in Ausbildung"...

KONTAKT

Katholisches Pfarramt
St. Michael Mering

Herzog-Wilhelm-Straße 5
86415 Mering

Telefon +49 (0)8233-74250
pfarramt@mitten-in-mering.de

Öffnungszeiten:
Montag: 9 - 12 Uhr
Dienstag: 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Donnerstag: 9 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag: 9 - 12 Uhr

SPENDENKONTEN

St. Michael Mering:
Raiba Kissing-Mering
IBAN DE08 7206 9155 0000 1264 11
BIC GENODEF1MRI

St. Johannes Meringerzell:
Raiba Kissing-Mering
IBAN DE35 7206 9155 0000 1076 89
BIC GENODEF1MRI

Mariä-Himmelfahrt St.Afra:
Stadtsparkasse Augsburg
IBAN DE64 7205 0000 0000 3602 63
BIC AUGSDE77XXX